Es begann mit einer Lüge

Wir sind umgezogen!

Diesen Artikel finden Sie jetzt HIER!

Advertisements

18 Antworten zu “Es begann mit einer Lüge

  1. Muss man sich wirklich erst alle Videos anschauen, um rauszufinden, wer nach Deinem Dafürhalten die Guten und die Bösen sind? Aus Deinem obigen Geschwalle ergibt sich das jedenfalls nicht.

  2. Historische Erinnerung

    Tja, die Serben waren mit ihren Nachbarvölkern (außer Rumänien) auch nicht anders. Was heute mit Serbien passiert, haben die Serben 1920 mit Ungarn gemacht. Damals gab es aber keine internationale Empörung, wo eine Kulturnation mit einem Handstrich zerschlagen wurde.

    Pech gehabt für den Serben. Gott existiert doch, und bestraft sie. Ich kann für sie kein Mitleid empfinden…

  3. quadraturacirculi

    @ Egon

    Hier ist selbst denken gefordert. Einheitsmeinung ohne Aufforderung zum Verdauen gibt es anderswo.

  4. selberallein

    Das ist aber sehr kurz gesprungen Ihr 2 Kommentatoren,niemand bezweifelt die Schrecken eines Krieges,trotzdem darf man wohl feststellen,dass die Öffentlichkeit absichtlich getäuscht wurde,um Serbien angreifen zu können.

    Das ist Sinn des Videos,der Konflikt ist eher zweitrangig,die Methode wie es zum Startschuss kam ist mehr als fragwürdig und

    vergleichbar mit den Massenvernichtungswaffen im Irak.

  5. Sacharja2/12

    Die Serben waren grossalbanischen und bosnischen Vertretern des Islam im Weg. Und da das Öl des Westens aus islamischen Staaten stammt …
    Sicher haben gerade in Deutschland auch historisch entstandene antiserbische Einstellungen eine Rolle gespielt. Dabei wird übersehen, dass Deutsche und Serben im Banat über Jahrhunderte meist sehr friedliche Nachbarn waren. Im rumänischen Teil des Banats wurden beide Völker Opfer der kommunistischen Deportation ins Baragan im Jahre 1951, die alle Bewohner der rumänischen Gebiete entlang der serbischen Grenze betraf.

  6. Hab´ jetzt keine Zeit, mir die Videos anzuschauen. Aber vielleicht haben die Serben nur geerntet, was sie gesät haben.
    Die Serben haben 1945 meine Oma aus dem rein deutschen Dorf Karawukowo vertrieben. Mit 4 Kindern an der Hand mußte sie fliehen, da alle Deutschen abgeschlachtet und gefoltert wurden. Es heißt, die Serben haben die übelsten Gräueltaten des zweiten Weltkrieges begangen. Meine Oma hat genug gesehen. Deutsche wurden mit den Zungen an der Tischkante angenagelt, verstümmelt und ermordet.
    Wann haben sie sich jemals dafür entschuldigt…..?

  7. Sacharja2/12

    @Fegefeuer
    Die heutigen Serben sind nicht die serbischen Täter von 1945, die zu Anfang des zweiten Weltkriegs den Deutschen halfen, die wegen des Hitler-Stalin-Paktes aus Moldawien ausgesiedelt wurden und über die Donau nach Belgrad gelangten.
    Was die serbsichen Greuel angeht:
    Das waren Racheakte für östereichisch-deutsche Greueltaten gen Serben in beiden(!) Weltkriegen.
    Daran waren Mitglieder der deutschen Minderheit in Jugoslawien aktiv beteiligt.
    Deutsche und Serben im rumänischen Teil des Banats hat zusammengeführt, dass sie gemiensam Opfer einer Deportation durch rumänische Kommunisten wurden, der angeblich rund ein Viertel der Deportierten zum Opfer fiel. Das ist ein höhere Todesrate als bei der Deportation der Rumäniendeutschen in die UdSSR im Jahre 1945.

  8. selberallein

    Ihr Lieben Kommentatoren,ich freue mich über die Resonanz auf das Thema, aber ich hatte nicht die Absicht, irgend einer Seite die Alleinschuld an diesen Vorgängen zu geben.

    Vielmehr ist es doch bemerkenswert,wie die Nato,die EU und die USA die Reallität verdreht haben,um dort anzugreifen,dort sehe ich das wirkliche Verbrechen.

    Die Kriegsgreuel sind unbestritten, aber in diesem Fall waren die Serben nicht die Hauptschuldigen, was sie nicht von Ihrer Verantwortung für ihre anderen kriegerischen Aktivitäten entbindet.

    Ich bekomme heute noch Zornausbrüche, wenn ich daran denke, mit welcher Frechheit unsere Politiker das Volk belogen haben, und nach Aufdeckung der Vorgänge wurden sie nicht zur Verantwortung gezogen.

    Milosevic war bis zu seinem plötzlichen Tod auf einer Anklagebank, auf der noch Platz für andere gewesen wäre.

  9. Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.

    Wo immer ich mich mit Geschichte befasst habe fand ich Lügen.
    Wer sich selbst ein Bild machen will, kann ja als Tipp, mal mit der Bahnlinie Berlin- Bagdad beginnen.

    Selbstverständlich glaube ich denen die mich dauernd belügen alles was mir gesetzlich vorgeschrieben wird.

    narürlich glaube ich auch an den menschengemachten Klimawandel,
    und die Zahnfee.

    Gruß Wolfgang

  10. quadraturacirculi

    Bahnlinie Berlin-Bagdad? Ich stehe auf dem Schlauch, gib mal einen Tipp bitte.

  11. Das Kaiserreich plante und baute eine Bahnlinie von Berlin bis Bagdad, von der alle Anrainer profitierten.
    Finanziert wurde sie einzig dirch Deutschland. Im Gegenzug bekam Deutschland die Bohrlizenzen 20 Km links und rechts der Bahnlinie.
    Dies hat dem Englischman nicht geschmeckt, und er verhinderte die Fertigstellung. (3 Balkankriege, Zerstörung des Osmanischen Reiches u.s.w.)
    Ergebnis = 1. Teil des 2. 30jährigen Krieges gegen Deutschland.(1914- 1945)

    ich glaube dass die Kommunistinnen Merkel und Schmitt zu lupenreinen Demokraten wurden.
    und an den Weihnachtsmann.

  12. quadraturacirculi

    Ok, danke Dir. Hier gibt es paar Defizite meinerseits aufzuarbeiten.

  13. Auch wenn ich die Meinung des Autors nicht teile, in jedem Fall sind die Videos interessant…

  14. karleduardskanal

    Es ist eben alles nicht so simpel, wie uns das unsere Politiker immer einreden müssen.

    Das Kosovo war zum Beispiel formal Serbien zugehörig, dennoch wurde es von der EU den Albanern zugeschlagen. Südossetien und Abchasien sind formal Georgisch, bestehen aber wie das albanische Kosovo auf Unabhängigkeit.

    Weder ist der Kosovo ohne EU-Alimentierung überlebensfähig, noch Südossetien und Abchasien ohne russische Alimentierung, dennoch ist in den Augen der EU, wenn Georgien die Abtrünnigen heim ins Reich holen will, das etwas anderes als mit dem Kosovo. Wir haben schon eine durch und durch moralische Führungskaste, die immer dann ihre Moral entdeckt, wenn es in den Kram passt.

  15. Im Kosovo hat das organisierte Verbrechen einen Staat gegründet.

    Die Greultaten des Balkankrieges unbestritten – nur die der serbischen Seite wurden vorgeführt, die der UCK geheimgehalten. bis heute. Sowie die Pläne von Izetbegovitch.

    Es sollte nicht um Aufrechnung gehen. Der Abgrund der Greuel-Geschichte der Hominiden ist ohnehin nicht auslotbar…
    Aber wenn man schon die soziale und politische Misere der dauerbeleidigten Moslems dauernd mit dem europäischen Kolonialismus erklärt statt mit dem Islam, und sich sogar auf „die Kreuzzüge“ konzentriert, dann darf die historische Erinnerung auch bis zum Amselfeld reichen.

    Auch ich habe die Bilder der albanischen Flüchtlinge (die Opfer der UCK wurden nicht gezeigt) schlecht ertragen, aber die munteren Siegesmeldungen, die der smarte Natosprecher jeweils in Phönix durchgab, dieser Jamie oder wie der Playboy hiess, waren gespenstisch.

    Wir wissen heute etwas besser, was sich Europa , (auch die Schweiz, deren Aussenminsterin den Moslemstaat nicht schnell genug anerkennen konnte), mit den Machobanden der albanischen Jungkosovaren ins Haus geholt hat, die nicht zurückgeschickt werden, obwohl der Krieg beendet ist. Das nächste ist dann Kosovo in die EU.

  16. Mag sein, Gründe für Angriff sind zusammengestellt und für MasMedia zugeschnitten.
    Wahre Gründe für endliche Ende der serbisch Schreckenherrschaft sind seit mehr als 100 Jahren reichlich vorhanden.
    Danke Sharping, Dannke Joschka Fischer, Danke Shea!
    Kosovo ist endlich befreit von Aggressoren die Reihe nach maltretierten die ganze Region, seit Jahrzehnten!

  17. Die Serben, zunächst noch als Panzerkommunisten bezeichnet, wurden bald zu den neuen Nazis bzw. Ultranationalisten gemacht. Ohne Notwendigkeit wurde der kroatische Staat einseitig anerkannt, wodurch der natürliche Konflikt wesentlich potenziert wurde.

    Die europäischen Staaten unterstützten zwar vehement die kroatische und später die bosnische bzw. kosovarische Seite, waren jedoch nicht bereit aktiv sprich mit militärischen Mitteln den Konflikt zu beenden. Daher mussten sie die serbische Seite immer stärker dämonisieren, um den Weltpolizisten USA zum Eingreifen zu bewegen.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2008/08/31/eine-belastende-hypothek/

  18. Pingback: Geschmackssache Völkerrecht « Aron Sperber’s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s