Hochhaus verschlingt Feuer und Heino meuchelt das WTC

Wir sind umgezogen!

Diesen Artikel finden Sie jetzt HIER!

Advertisements

4 Antworten zu “Hochhaus verschlingt Feuer und Heino meuchelt das WTC

  1. Der verlinkte Artikel ist strunzdämlich !

    Beide Brände sind absolut in keiner Weise auch nur annähernd vergleichbar. Oder weiß jemand definitiv, daß auch in China ein Flugzeut in das Gebäude geflogen ist . . . ?

  2. Dass 911 stinkt habe ich schon am 9.11. gewußt. So sauber in sich zusammenfallen kann ein Gebaeude nur durch kontrollierte Sprengung. An irgendwelche Zufälle hätte ich noch bei einem Gebäude geglaubt.
    Aber nicht gleich zweimal.
    Wenn die öffentlich zugänglichen Infos stimmen, wurden die Türmchen ein halbes jahr vorher privatisiert und versichert. Versicherungen dieser Größenordnung übernimmt normalerweise Lloyds in London. Aber diesmal plötzlich die Münchner Rück.
    Aber natürlich glaube ich die (ver)öffentlich(t)e Darstellung.
    und an die Zahnfee

  3. karleduardskanal

    Natürlich waren es die Juden, das mit dem Anschlag. man weiss ja, die stecken hinter Allem. Gut, dass es sie gibt. Und wenn es die JUden nicht waren, dann war es die CIA, man weiss ja, dass die hinter Allem steckt. Und falls die CIA überlastet war, bei diesem Anschlag, dann waren es gewiss Scully und Mulder. Ein Geheimdienst, der derart skurrile Typen beschäftigt, der bringt auch die eigenen Leute massenhaft um, nur um dem Osama bin Laden Dreck an den Stecken zu heften. Ja, wir Deutschen kennen uns aus mit Fakes. Wie beim Reichssender Gleiwitz. Deshalb trauen wir das Anderen auch zu, dass die massenhaft Leute erschiessen, um einen Kriegsgrund zu bekommen. Wie beim ersten Wüstensturm, als die Töchter des saudischen Botschafters tränenerstickt berichtete, irakische Soldaten hätten Frühchen aus den Brutkästen geholt, um sie mitzunehmen, die Brutkästen. Ja, wir sind sehr sensibilisiert, wir Deutschen. Wenn Scharping erzählt, die Serben hätten einen Plan, Hufeisen zu schmieden, dann müssen wir da eingreifen, sensibel wie wir sind. Wir sind sogar so sensibel, Terroristen aus aller Welt bei uns verschnaufen zu lassen, bevor sie weiterziehen, um in Hochhaustürme zu fliegen. Und darauf können wir stolz sein. Deutschland – wir bieten Terroristen ein Zuhause dadada!

  4. In 100 Jahren Hochhausbau aus Stahl, ist es erst 3 Mal geschehen, dass Stahlgebaeude durch ein Feuer einstürtzten, alle 3 an einem Tag, und alle 3 in Fallgeschwindigkeit. <Wer da an Zufall und oder bin Laden glaubt ????
    Ich glaube an die Zahnfee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s