Der Untergang des Abendlandes

Wir sind umgezogen!

Diesen Artikel finden Sie jetzt HIER!

Advertisements

5 Antworten zu “Der Untergang des Abendlandes

  1. quadraturacirculi

    …was für ein Amutszeugnis, diesen Mann nicht einreisen zu lassen, respektive zu verhaften. Es fehlen schlichtweg die Worte, wenn man sich die Tragweite dieses Tuns vor Augen hält.

  2. karleduardskanal

    Na, dann wird sich bestimmt bald ein Tyrannenmörder finden. Ein guter Mensch, der nicht länger die Hetze Geert Wilders, die darin besteht, Moslems die Verse des Koran um die Ohren zu hauen, ertragen kann. Und unsere Medien werden zustimmend die Tat verurteilen.

  3. fluchtachterl

    War es nicht England, wo man dem Schreiber dieser Zeilen vorgelebt hat, was „Freedom of speech“ bedeutet? Etwas, das es zwar in Österreich gab, aber nicht an österreichischen Schulen. Ein Pubertierender aus Wien bei der Verwandtschaft. Dieses England nur schweren Herzens verlassen, da ein verzopft miefelndes Gymnasium in der Heimat die triste Aussicht war.

    Ist lange her. Was ist aus diesem Großbritannien nur geworden… Weshalb spielt es das Schmierenstück „Honigmäulchen und die Krummsäbel“ mit einer Beflissenheit und Inbrunst, die ihm nicht steht. Wehe dem, der nicht applaudiert, wehe dem, der es wagt zu buhen. Wir werden hingetrieben zur schmierig siffigen Bühne und müssen zusehen.

    Wer inszeniert, wer führt Regie? Etwa jene Gfraster, jene verwöhnten Rotzlöffel aus bürgerlichem Hause, die vor dreißig Jahren einen Tanz aufgeführt haben aus reiner Langeweile und dabei einen Schaden angerichtet haben, der nur schwer wieder zu reparieren sein wird?

    Ist es nicht erbärmlich, daß man Rufmorde verüben, Mundtode verpassen muß, um etwas aufrecht zu erhalten, das keiner Prüfung stand hält?

    „Mögest du in interessanten Zeiten leben“, laute, hat man mir erzählt, ein chinesischer Fluch. Aber auch Flüche haben ein Ablaufdatum, oder etwa nicht? In diesem Sinne hoffe ich darauf, daß totgesagte länger leben…

  4. fluchtachterl

    Nachbesserung: es sollte vor vierzig Jahren heißen, nicht vor dreißig wie oben. Ich sollte nicht so voreilig posten…

  5. Da brauchen wir hier gar nicht so groß zu poltern, gleiches würde hier auch passieren, sollte Herr Wilders vorhaben im Bundestag seinen Film vorzuführen oder auch nur eine kritische Rede zum Thema der faschistoiden Ideologie unserer „Schätze“ zu halten!
    Rollie Schäuble wäre der erste, der dieses Unterfangen bereits im Keime ersticken würde, und zwar über die Parteigrenzen hinweg Hand in Hand mit Beck, Roth, Ströbele und Konsorten!
    Faschismus hat hier immer nur im braunen Hemd einher zu marschieren, dass aber sehr viele Muslime bekennende Hitlerverehrer sind, blenden die eben genannten Herrschaften gehorsam und opportunistisch nur allzugerne aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s