Solidaritätszuschlag für Wirtschaftskrise

Wir sind umgezogen!

Diesen Artikel finden Sie jetzt HIER!

Advertisements

7 Antworten zu “Solidaritätszuschlag für Wirtschaftskrise

  1. selberallein

    Die Wiedervereinigung haben wir aus der Portokasse bezahlt, für die Rettung unserer globalisierten Wirtschaft kann man doch wohl einen kleinen Obolus vom Bürger verlangen, es profitieren ja nicht nur die Banker davon, indem sie nach wie vor mit Bonusprämien bei Laune gehalten werden,ihre Arbeit mit der gleichen Arbeitsmoral fortzusetzen, nein in der Krise liegt auch die Chance eines jeden Einzelnen, neue unerwartete Betätigungsfelder für sich selbst zu entdecken.

  2. harrygambler2009

    Die Idee des krisensolis beruht auf dem Gleichheitsgrundsatz des GG. Was hat das GG bitte mit dem Kommunismus zu tun.
    Es gibt verschiedene Wege in einzuführen.
    1. Man hebt den Soli von 7 % auf und nimmt davon 3 % für den Krisensoli, so hat der Bürger 4 % mehr in der Tasche, ohne große Steuereform und dem Gequatsche.
    2.Beamte müssen sofort sich an der Arbeitslosenversicherung beteiligen, Gleichheitsprinzip.
    3. Man strecht sofort alle Subventionen, das sind 242 Ausnhemen, die meisten kennen diese nicht einmal, gerade unsere Kaffeetanten vom Finanzamt.
    Usw, ich kenne 20 solcher Direktmaßnahmen, so das 70 % der Bürger etwa 20 % mehr in der tache haben, netto.
    http://www.onlinezeitung24.de/article/1382

  3. Alles vereinheitlichen, alles gleich machen, die DDR wieder aufleben lassen. Nur keine gesellschaftlichen Unterschiede. Das soll den Erfolg bringen. Sind wir alle schon im Irrenhaus?

  4. Die, die hart arbeiten, länger als ein Angestellter, bei dem zum Feierabend der Hammer fällt, zahlen mehr und die, die sich sowieso als Ausgebeutete sehen und unterdrückt, die bekommen mehr.

    Das ist die richtige Arte einen Staat zu ruinieren. Denn natürlich werden die, die härter arbeiten auch in anderen Ländern härter arbeiten, nur da ist die Steuerlast geringer. Was wird passieren? Die Abwanderung der Leute, die feststellen, ihre Arbeitsleistung lohnt sich in Deutschland nicht, gehen verstärkt. Und auch die Unternehmen, werden gehen, denn sie sind nicht nur für ihre Arbeiter verantwortlich, nein, das Unternehmen ist ihre Existenzgrundlage und ihre Altersvorsorge. Also warum in diesem Staat bleiben, der ihre Existenz gefährdet?

    Und natürlich wird die Regierung die Abwanderung Hochqualifizierter durch die Zuwanderung Untauglicher kompensieren wollen, wie sie das schon seit Jahren tut und predigt und niemand irgendwelche Schlüsse zieht, dass aus Untauglichen Unwilligen keine Hochqualifizierten werden.

    Also müssen die Steuern weiter erhöht werden, um die Zugewanderten zu füttern und zu tränken und ihre Kinder, ihre Familie, ihre Sippe, ihren Clan, mit der Folge – siehe oben.

  5. Ich meine dass dem Staat nach den ersten beiden Konjunkturpaketen keine großen Möglichkeiten mehr zur Verfügung stehen.
    Wenn man nun den Dingen ihren Lauf lässt, dürfte es noch recht viel tiefer gehen. Oder alle, doe noch Reserven haben, tun etwas um die Wirtschaft zu stabilisieren.
    Der Soli finde isch ist dafür genau der falsche Weg: Er nimmt Kaufkraft, statt sie zu vergrößern.

  6. @ Karl
    Wahre Worte! Aber anscheinend interessiert das da Oben keinen. Wissen tun die das auch, schlißelich sitzen da Experten in ihren Kammern, die das den Politikern erzählen. Aber das Problem mit dem Menschen ist, dass wenn er alles hat, ihn nichts interessiert.. Getreu nach dem Motto: Nach mir die Sintflut

  7. Deutschland ist bald soweit wie das Russland der 90iger Jahre.
    Es wird ausgeräumt, ausverkauft, die Bürger werden ausgeplündert, um eine korrupte Parteien’elite‘ samt deren eingekaufte Wähler (muslimische Wirtschaftsflüchtlinge) durchzufüttern.

    Jeder, der sich kritisch äußert, wird mit dem Kampf gegen Rechts terminiert. Die (Mehr)Parteiendiktatur zurrt die Gurte fest, denn es wird stürmisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s