Das Katzenwunder von Köln

Wir sind umgezogen!

Diesen Artikel finden Sie jetzt HIER!

Advertisements

11 Antworten zu “Das Katzenwunder von Köln

  1. Die Häme mag ein Anderer verstehen:
    Es ist doch wirklich ein Wunder, dass nach so langer Zeit in diesem Chaos ein -zugegebenermaßen zähes- Lebewesen so gut wie unverletzt geborgen werden konnte!
    Ob es allerdings den meisten Menschen hier etwas bedeutet ?

  2. quadraturacirculi

    @ Blond

    Schlamperei im Genehmigungsverfahren, Schlamperei in der Bauüberwachung, heimliche Aufzeichnung von Gesprächen, 2 Tote, Verlust von Kulturgütern (Reihenfolge willkürlich)….aber der Deutsche hat ja nun seinen Trost: Die gerettete Katze.

  3. Es wäre sicher sehr viel schöner gewesen, wäre der Einsturz nicht geschehen, oder wenn, dann mit der Rettung von Menschenleben. Aber nach so vielen Wochen und in dieser Trümmer-Schutthalde finde ich es weit mehr als erstaunlich, eine Katze so zu bergen!

  4. Karl Eduard

    Die Katze ist eben ein Symbol für Menschlichkeit. Mag der ganze Haufen auch geschlampert haben, wenigstens ein Gutes ist dabei herausgekommen. Die Katze als Beweis, dass Köln noch nicht ganz verloren ist. Gott kann also seine brennenden Felsbrocken wieder einpacken, mit denen er vorhatte, den Kölner Klüngel zu bombardieren. Offenbar waren das die Gerechten, die zur Rettung der Stadt gefehlt hatte. Obwohl, Schramma als Salzstange, der Gedanke hat was.

  5. Gott rächt die Schandtaten der Menschen nicht mehr: das war lange vor unserer Zeit !
    Und die Katzenrettung ist – außer für die Halterin (und wenige Andere) – nur die Rettung einer Katze und kein Zeichen göttlicher Vergebung menschlicher Untaten.

  6. Karl Eduard

    Wieso rächt Gott nicht mehr? Weil er es nicht mehr ankündigt? Oder kommentiert? Und die Rettung der Katze war nur der Nachweis, dass es noch Gerechte gibt.

  7. Über alles was heil aus den Trümmern geborgen wird sollte man sich freuen. Egal ob Mensch, Tier oder unwiederbringliches Dokument.

  8. Karl Eduard:
    schon mal vom Neuen Testament gehört ?
    Und die Katze ist vieleicht wirklich um eines ‚gerechten‘ Menschen gerettet worden – als ein Zeichen, durch welche sich Gott auch heute noch offenbart – für die, die sehen können!
    J.N.T.:
    Ja, so ist es!

  9. diegedankensindfrei

    Ja, das macht die Katze froh 🙂

  10. katzenfreund

    Schön für die Katze, dass sie gerettet wurde. Hoffentlich gibt es auch im italienischen Erdbebengebiet noch ein Wunder.

  11. Karl Eduard

    @Blond

    Ja, ich hab schon vom neuen Testament gehört aber vielleicht Gott nicht? Oder meinst Du, der, dessen Willen unerforschlich ist, sollte sich nach einem Buch richten, das Menschen geschrieben haben? Wo bleibt denn da die Göttlichkeit? Gott darf durchaus richten, wenn es ihm zusagt. Immerhin ist er ja der Vater und wir glauben nur, dass sein Sohn die zukünftigen Sünden auf sich genommen hat, damit wir künftig herumschlawinernj können. Oder wie siehst Du das?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s