Steinbrück, der Steuerterminator

Wir sind umgezogen!

Diesen Artikel finden Sie jetzt HIER!

Advertisements

9 Antworten zu “Steinbrück, der Steuerterminator

  1. Ich vermute fast, Steinbrueck versucht nur den letzten Linken, Gruenen und Roten aus der Ecke zu locken, um mit deren Stimmen die Wahl zu gewinnen. Doch der wirtschaftliche Schaden, den er mit seinen irren Parolen dem Land zufuegt, der ist nicht reparierbar. Ich bin 40 Jahre im internationalen Business, ich weiss ganz genau was und wo da etwas laeuft und wie es laeuft. Das kann ein Steinbrueck nicht aendern und er treibt nur die letzten faehigen Leute aus dem Land. Und keiner der echten Koenner wird sich in solch einem Land niederlassen und das unternehmerische Risiko tragen. Wieso kann Merkel dem Kerl nicht das Maul stopfen?

  2. quadraturacirculi

    Wir haben bald Wahl und Steinbrück ist auf Stimmenfang. Da stimme ich Dir zu. Wer nach solchen Aussagen immer noch bereit ist (als Besserverdienender) hier Steuern zu zahlen, der ist selbst schuld.

    Merkel macht nichts, die ist viel zu sehr damit beschäftigt, ihr Amt als „Außenministerin“ (!?!) wahrzunehmen. Ganz offensichtlich war sie bis jetzt noch nicht mal in der Lage, eine klare Wahlkampfaussage zur FDP zu treffen. Dann muss man unterstellen, dass sie die Filzkoalition weiter befürwortet.

    Und erinnere Dich an Merz. Da hatte sie einen fähigen Rechner und den hat sie weggeekelt. Merkel ist nicht besser als Steinbrück.

  3. Ja da haste recht, Merz war ein guter Mann, ich kannte den sogar persoenlich, hatte mit ihm vor Jahren mal debattiert. Der Mann hat Format und Style und kennt sein Geschaeft. Aber solche Leute braucht man nicht. Nur Gaukler und Bloedsinn Prediger sind gesucht, denn der dumme deutsche Michel soll ja in die richtige Richtung gedraengt werden. Mann oh Mann, wie kotzt mich das alles an.

  4. irgendwie bin ich noch verwirrt: was hat das eine mit dem anderen zu tun? steuerhinterziehung und reichensteuer… man sollte zwei mal denken, bevor man etwas sagt. v. a. wenn man ein politiker ist und durch mehrere menschen gehört wird.

  5. Karl Eduard

    Die Zahl der zu Alimentierenden wächst stetig. Woher das Geld dafür nehmen? Natürlich, wenn einem die Ausgaben über den Kopf wachsen, dann könnte man damit beginnen die überflüssigen Ausgaben zu streichen. Keine Geldgeschenke an Mafia- und Terroristenstaaten mehr. Keine Entwicklungshilfe für China, das entwickelt sich auch so. Schluss mit den Geburtenanreizen für integrationsresitentes Prekariat. Ja, könnte man. Aber unser Staat ist nicht so.

  6. Es ist eine seltsame Eigenart der Linken, die Reichen und die obere Mittelschicht zu vergraulen und sich danach (siehe DDR) zu beschweren, dass man es mit „schwierigen Umständen“ zu tun hatte.

  7. Frueher gabs mal den Spruch:

    „Wer nix kann und wer nix wird, der wird WIRT“.

    Heute muss man den Wirt nur durch POLITIKER ersetzen und schon passt es wieder.

  8. diegedankensindfrei

    @dingo
    Schon richtig, aber der schöne Reim geht verloren!
    🙂

  9. Pingback: 300 Euro cash für Verzicht auf Steuererklärung « homo homini lupus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s